Tremosine

Tremosine besteht aus 18 Orten, von denen nur Campione direkt am See liegt. Die anderen Ortschaften befinden sich auf der steil über dem See liegenden Hochebene, von der man den herrlichen Blick auf den See genießen kann: Ariàs, Bassanega, Cadignano, Castone, Mezzema, Musio, Pregasio, Priezzo, Secastello, Sermerio, Sompriezzo, Ustecchio, Vesio, Villa, Voiandes, Voltino, Pieve (Pieve heißt wörtlich: Pfarrei; im Fall von Tremosine ist es der Haupt- und Verwaltungsort). Tremosine erstreckt sich über ein Gebiet von 72 km² und ist somit eine der größten Gemeinden der Provinz Brescia. Man erreicht Tremosine von Limone aus über die Ortschaft Tamàs, von Tignale über die „Tignalga“ (Landstrasse, die schön bergauf-bergab führt) sowie über die Landstraße, die vom Hafen an der Gardesana abzweigt und sich bis nach Pieve hinauf schlängelt. Aus landschaftlicher Sicht ist die Gegend sehr abwechslungsreich: die kleinen Ortschaften liegen eng in kleine Täler gebettet, auf Anhöhen, Hügeln oder auf Ebenen inmitten von Wiesen, Olivenhainen und Pinienwäldern.

Höhenmäßig erstreckt sich Tremosine von 65 m ü.d.M., wo sich Campione befindet, bis zu den 1.976 m des Gipfels des Monte Caplone an der Grenze zu den Gemeinden Tignale und Magasa. Zahlreich sind die Maultierpfade, die sich zügig an den Hängen entlang winden und zu den verschiedenen Orten hinauf führen.

Wir beraten Sie gerne:
Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht