Tignale

Tignale befindet sich im Grenzgebiet zwischen Tremosine, Magasa und Gargnano und besteht aus dem Hauptort Gardola und fünf weiteren Ortschaften: Piovere, Oldesio, Olzano, Aer und Prabione, welche alle auf der Hochebene verteilt sind. See, Hügel und Berge (bis 1560 m) charakterisieren die Gegend und bieten ein einmaliges Panorama. Richtung See wachsen auf den vielen landestypischen Terrassen unzählige Olivenbäume. An den felsigen Wänden hingegen gedeiht üppig mediterrane Vegetation (Steineichen, Lorbeer, Rosmarin usw.).

Im Hinterland findet man weite Wiesen und Wälder (Fichten, Eschen, Kastanienbäume, Steinbuchen, Steineichen und Rotbuchen). Tignale ist bequem über die Landesstraße, die von der Gardesana etwa 4 km nördlich von Gargnano abzweigt, zu erreichen. Weniger einfach, besonders in der Winterzeit, ist die Verbindung mit Tremosine über die „Tignalga“. Neben einem Dutzend Hotels und zwei Feriendörfern sind in Tignale auch Residenzen, Bars, Tennisplätze und Schwimmbäder zu finden. Tignale bietet zahlreiche Gelegenheiten für Ausflüge zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Mountainbike.

Wir beraten Sie gerne:
Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht